Der passende Teppich: Größen, Stile und Farben

Den richtigen Teppich zu finden, scheint zunächst einfach zu sein. Doch kann man schnell, was Abmessungen, Farben und Motive anbelangt, eine falsche Entscheidung treffen, sodass der Teppich nicht zum Möbel oder zum Fußboden passt.

Ob es sich um einen wertvollen Teppich oder einen einfachen Fußläufer handelt, sollte man, um einen Fehlkauf vorzubeugen, ein paar einfache Regeln beachten.

Was die Abmessungen anbelangt, sollte man zunächst die Maße der zu bedeckenden Fläche abmessen. Bei einem kleinen Tisch mit Stühlen, sollte der Teppich mindestens 20 cm „überstehen“. Bei einem großen Esstisch kann der Teppich bis zu 70 cm herausragen.

 

Wenn der Raum groß genug ist, kann man auch mehrere Teppiche von kleiner und mittlerer Größe verwenden. So kann man z. B. verschiedene Formen kombinieren, um den Raum dynamischer und einladender zu gestalten.

Teppiche geben allen Räumen im Haus einen personellen Touch: ein Läufer macht einen engen und langen Korridor luftiger, während ein fröhlicher, runder Teppich einen quadratischen Raum auflockert. Weiche, schaumige Teppiche sind für den Komfort eines Badezimmers nicht wegzudenken und Bettläufer bringen Wärme ins Schlafzimmer.

 

Bei der Farbwahl empfiehlt es sich, Töne auszuwählen, die mit den Textilien und dem Mobiliar harmonieren. Gibt es noch keine dominanten Farben im Raum, sind bei der Teppichwahl der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für das Jahr 2017 ist es kein Fehler sich an den aktuellen Trends von Größen, Stilen und Farben zu orientieren.

 

Der unvergängliche Perserteppich

 

Der Perserteppich ist der Teppich schlechthin und schafft es immer magische Reminiszenzen an Tausendundeine Nacht hervorzurufen. Er ist noch nie aus der Mode gekommen und ist auch noch mit Gebrauchsspuren wunderschön.

Der Teppich passt perfekt zum klassischen Einrichtungsstil, gibt dem Bohemian Style eine raffinierte Note und kann sogar in modernen Räumen als Kontrastelement verwendet werden. Kleine Gebetsteppiche kann man an ungewöhnlichen Orten wie in der Küche oder im Bad verwenden. Sucht euch seltenere Farbkombinationen wie Pfauenblau mit Ocker oder Hellgrün mit Rosa aus.

 

Geometrische Motive liegen ganz vorne

Im Jahre 2017 bleiben geometrische Motive im Trend. Liebhaber des skandinavischen Stils können sich an den neuen Kollektionen in Pastellfarben orientieren, während für Vintage Fans vor allem schwarz-weiße Muster interessant sind. Sehr beliebt sind die Berberteppiche Beni Ourain aus ungefärbter Wolle. Die Teppiche zeichnen sich durch einfache, dunkelbraune oder schwarze Linien aus, welche im Rhombenmuster auf weißem Untergrund angeordnet sind. Außer Schwarzweiß sind auch Grau, Elfenbein, Blau und Grün im Trend.

 

Wie ein Kunstwerk

 

Manche Firmen lassen sich von der Kunst inspirieren und bieten Teppiche an, welche von berühmten Designern firmiert sind und Landschaften, Porträts und abstrakte Themen abbilden. Der Teppich als Kunstwerk ist der originellste und zeitgenössischste Vorschlag in 2017. Der Teppich wird zum Mittelpunkt des Raumes, was ihn besonders gut für große Räume eignet.

 

Einfarbing

 

Natürlich darf der einfarbige Teppich nicht fehlen. Für Fans des Minimal Style ist er die erste Wahl, doch muss er nicht monoton oder fantasielos herüberkommen. Mit verschiedenen Texturen kann man feine geometrische oder abstrakte Effekte erzielen. Die aktuellen Trendfarben umfassen Grau-, Elfenbein-, Blau- und Grüntöne.

persian_rug
Persian Ph Credits: Pinterest @AnnaDorfman
geometric-rug
Geometric Ph Credits: Pinterest @South Shore Decorating Bug
rugs
Various Ph Credits: Pinterest @seaofgirasoles

Mastella srl | C.F. ‍01767460262 P.IVA ‍01767460262 | Cap.Soc. € 1.695.000,00 i.v. | Privacy e Cookie Policy