Zehn Ideen, um der Wohnung einen neuen Anstrich zu verpassen

Manchmal besteht der Bedarf, ob aus Notwendigkeit oder aus dem Wunsch nach Veränderung, das Aussehen der eigenen Wohnung zu verändern. Um den Zimmern einen neuen Anstrich zu verleihen sind nicht massive Eingriffe oder viel Geld erforderlich – oft reicht es aus, einzelne Gegenstände neu anzuordnen oder ein paar Accessoires hinzuzufügen.

Hier finden Sie 10 Ideen aus der Welt des Interior Designs, um der eigenen Wohnung einen neuen Anstrich zu verpassen.

#1 Alte oder ungebrauchte Sachen ausrangieren

Eine Neugestaltung der Wohnung beginnt mit einer Reinigung sowie dem Ausrangieren von allem Überflüssigen. Entfernen Sie veraltete oder sperrige Objekte sowie Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen. Ebenso sollten Sie in Bedacht ziehen, Accessoires wegzuwerfen, welche nicht mehr Ihrem Geschmack oder der eigenen Persönlichkeit entsprechen. Mit dem sogenannten decluttering, wie man im Englischen „Entrümpeln“ umschreibt, befreien sie nicht nur Ihre Wohnung von unnützen Dingen und schaffen Sie die Grundlage für eine Umgestaltung, sondern befreien Sie auch Ihren Geist.

#2 Mit Farbe spielen

Um das Erscheinungsbild einer Wohnung zu verändern, wird oftmals der Anstrich der Wände verändert. Zum einen wird die im Laufe der Zeit verschlissene Verkleidung erneuert und zum anderen kann durch eine neue Farbgestaltung der Raum einen moderneren Anstrich erhalten. Im Trend sind graue Töne, Taupe und Ocker, welche mit lebhafteren Farben für Möbel oder Accessoires kombiniert werden. Mit Kontrasten spielen ist das Losungswort für die Neugestaltung. Warum nicht nur einen Teil der Wand mit einer leuchtenden Farbe streichen? Es wird einem in neutralen Tönen gehaltenen Wohnzimmer oder Schlafzimmer sofort eine moderne Note verleihen. Des Weiteren muss es nicht mal teuer werden – in ein paar Stunden kann man eine Wand selbst neu streichen, seiner Fantasie freien Lauf lassen und Spaß haben.

colours

#3 Tapete an den Wänden

Eine weitere Idee, um das Aussehen der Wohnung zu verändern, ist es, Tapete an den Wänden anzubringen. Falls Sie immer noch denken, dass Tapeten out sind, täuschen Sie sich: Wallpaper, geometrische Muster und florale Motive liegen mehr denn je im Trend bei der Inneneinrichtung. Dabei bestehen Tapeten heutzutage nicht mehr nur aus Papier oder Textil. Die technologische Entwicklung hat in diesem Bereich viele Fortschritte ermöglicht und eine Vielzahl von innovativen Materialien eingeführt, welche auch eine größere Personalisierung der Drucke ermöglicht. Wenn Sie Ihr Haus noch origineller gestalten wollen, gestalten Sie doch die Wandverkleidung in Ihrem Badezimmer neu: Es gibt zahlreiche Vinyltapeten, welche feuchtigkeitsbeständig und abwaschbar sind sowie mit einer Kunststoffoberfläche versehen sind, welche sie für einen Raum wie das Badezimmer perfekt eignet. Glatt, geprägt oder in 3D-Optik – diese Tapeten sind extrem vielseitig und können beinah jeglichen dekorativen Effekt widergeben.

 

#4 Wohnaccessoires in Einklang bringen

Es gibt viele Möglichkeiten eine Wohnung zu dekorieren. Doch die immer größeren Möglichkeiten an Auswahl und Personalisierung bergen auch das Risiko, eine Vielzahl an Stilen und verschiedenen Objekten anzusammeln, welche weder dem ästhetischen Gesamteindruck noch einer Raumordnung nützen. Mit Dekoelementen neugestalten, bedeutet vor allem, alle überflüssigen zu entfernen und ein neues Gleichgewicht zu schaffen, welches alle Dinge im Haus vereint. Ob es sich um moderne Wandtattoos oder um traditionellere Bilderrahmen handelt – auf die Anordnung kommt es an. Am besten machen Sie einen Plan und erstellen Sie eine schlüssige Sammlung von Bildern, Gemälden oder Postern, welche einen Erzählstrang bilden, der durch die ganze Wohnung folgt.

quadri

#5 Spielen auch mal anders

Auch mit Spiegeln kann man Räume neugestalten. Experimentieren Sie mit ungewohnten Arrangements und Kombinationen, um faszinierende Lichtreflexionen zu kreieren. Ein enger Eingang kann breiter wirken, indem neben einer weißgestrichenen Decke eine Wand mit Spiegeln bedeckt wird. Ebenso kann ein Wohnzimmer mit kleinen Spiegeln – quasi als Mosaik – dekoriert werden. Und warum probieren Sie nicht auch einmal im Badezimmer, Spiegel auf ungewöhnlichere Weise anzuordnen? Um diesen Raum neu zu beleben, können beispielsweise eine Reihe größere Spiegel mit Holzrahmen über der Badewanne aufgehängt werden, womit dem Zimmer ein intimer Retrotouch verliehen wird. Oder Sie können einen Spiegel so positionieren, dass er ein Bild oder eine Illustration, die an der gegenüberliegenden Wand hängt, reflektiert, sodass alle Teile des Raumes optisch verbunden werden.

 

#6 Pflanzen in Szene setzen

green

Ein Hauch von Vitalität kann auch durch Pflanzen im Wohnbereich oder anderen Bereichen der Wohnung erzeugt werden. Ob es sich um breitblättrige Pflanzen, Sukkulenten oder bunte Blumen handelt, wichtig ist vor allem, dass sie genügend natürliches Licht bekommen. Um die Pflanzen in der häuslichen Umgebung auf kreative Art anzuordnen, kann man sie beispielsweise in Töpfen oder Vasen im Vintagedesign aufstellen. Ebenso kann man nach außergewöhnlichen Positionen auf dem Fußboden oder Mobiliar suchen. Pflanzen als Dekoelemente verleihen dem Haus Frische und sorgen sowohl für ein schönes Aussehen der Wohnung als auch für das persönliche Wohlbefinden.

 

#7 Polster und Vorhänge erneuern

Vorhänge, Kissen, Laken, Sofas und Sessel sind Gegenstände, welche nicht unterschätzt werden sollten, wenn es um die Inneneinrichtung geht. Die Wahl der gewählten Stoffe, was Formen und vor allem Farben anbelangt, hat letztendlich einen großen Einfluss auf die visuelle Wirkung und Atmosphäre in den verschiedenen Räumen. Das Erneuern der Textilien ist der richtige Weg, um der Wohnung einen neuen Look zu verleihen, ohne dabei tief in den Geldbeutel greifen zu müssen. Für ein immer passendes Ambiente können Sie beispielsweise die Textilien je nach Saison auswechseln. Leichte Stoffe und helle Farben eignen sich für den Sommer, während im Winter schwere Stoffe in warmen Farben dem Raum Wärme verleihen.
<br<

#8 Mit Licht dekorieren

Die Lichtquellen in einem Heim stellen nicht nur ein rein funktionales Element der Raumbeleuchtung dar. Sie nehmen in der Tat immer mehr verschiedene Formen und Farben an und werden selbst zu dekorativen Objekten, auf die man in einer modernen Einrichtung nicht verzichten kann. Einer der interessantesten Neuheiten in diesem Bereich ist die Malerei, die Leuchtreflexionen erzeugt: Sie wird verwendet, um dekorativen Elementen an der Wand Gestalt zu verleihen, freihändig oder mit Hilfe von Schablonen, womit spektakuläre Dekorationen kreiert werden können, welche absolut wasserresistent sind. Wenn Sie etwas Klassischeres bevorzugen, können Sie sich für eine Lampe im modernen Design entscheiden und sie an einer besonderen Stelle aufstellen, zum Beispiel auf dem Fußboden oder auf einem Teppich, wobei ein Bild, das einfach an der Wand lehnt, beleuchtet wird.

#9 Ein DIY Möbelstück

decor

Eine unterhaltsame und kostengünstige Möglichkeit Ihrem Heim eine neue Note zu verleihen, ist die Umarbeitung eines vorhandenen Möbelstücks in einem der Zimmer. Ein Holzschrank, ein alter Tisch oder ein Stuhl kann mit Pinsel und Farben wiederbelebt werden, so dass sie ganz oder teilweise der Dekoration, dem Sie je nach Geschmack und Stil dem Haus geben wollen, entsprechen. Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihrer Wohnung etwas Shabby-Chic verleihen wollen und Sie eine helle und einladende Atmosphäre schaffen wollen.

 

#10 Mit Fotos Atmosphäre schaffen

photos

Eine weitere Idee, um Ihr Zuhause einzigartig und persönlich zu gestalten, ist es, statt der üblichen Gemälde, Ihre eigenen Fotographien an die Wände zu hängen. Das Wichtigste ist dabei die Anordnung, welche im Detail entworfen werden sollte, sodass die Wände Ihres Heimes die Erzählung Ihrer eigenen Geschichte widergeben.

Mastella srl | C.F. ‍01767460262 P.IVA ‍01767460262 | Cap.Soc. € 1.695.000,00 i.v. | Privacy e Cookie Policy