Fünf Tipps, wie Sie Ihr Badezimmer in ein Spa

Wer würde nicht gerne sein Badezimmer in ein Spa verwandeln? Wir haben vor einiger Zeit schon darüber gesprochen und wollen heute das Thema wieder aufgreifen, indem wir 5 Ideen vertiefen, um diesen Wunsch zu verwirklichen.

Heute wird das Bad zunehmend als Wellness Oase, Schönheitstempel und Ort der Körperpflege gesehen. Ein Raum also, den es in Punkto Einrichtung und Stil zu personalisieren gilt. Hierbei gibt es mehrere Lösungen, die es Ihnen ermöglichen, eine Atmosphäre, wie im Wellness-Center, zu schaffen.

Große Badewannen, Musik, zarte Farben, weiches Licht, ätherische Öle und Kerzen – es braucht gar nicht viel, um die richtige Atmosphäre für die perfekte Entspannung am Ende des Tages zu schaffen.

Hier sind 5 Tipps, um Ihr Badezimmer in ein Spa zu verwandeln.

1. Nutzen Sie die natürlichen Eigenschaften des Holzes

Holz steht wie kein anderes Material für Wärme und Wohlbefinden und ist deshalb die erste Wahl bei Spas.

Man kann es für Fußböden oder Wände verwenden, aber auch bei den Möbeln, mit denen man sein Badezimmer einrichten möchte, wobei neutrale oder helle Farben zu bevorzugen sind, um den Raum nicht zu dunkel wirken zu lassen. Unter den Holztönen empfehlen wir Eschen-Weiß, Soft Pine, Eichen-Weiß, helle Tranchè und Rauchschwarz.

bagno-spa-legno

2. Nutzen Sie die Chromotherapie

Farben können, das ist bekannt, unsere Stimmung beeinflussen und daher spricht man eben von Chromotherapie, welche im Badezimmer unterschiedlich Anwendungsmöglichkeiten hat.
So ist beispielsweise die Installation von speziell für das Badezimmer entwickelten LEDs und Lampen sehr verbreitet, von denen viele auch wasserdicht sind und in die Badewanne eingesetzt werden können.

Durch den Einsatz dieser speziellen Lichter können Sie das Zimmer in eine einzigartige Atmosphäre hüllen, die Ihnen das Gefühl gibt, sich in einem echten Wellness-Center zu befinden. Für die Dusche sind grüne Lampen zu empfehlen, da diese Farbe belebend und erfrischend wirkt, während das optimale Licht für die Badewanne Blau- oder Rottöne sind.

3. Geräumige Badewannen und minimalistische Duschen

Um Ihr Badezimmer zu einem echten Spa zu machen, ist es wichtig, die richtigen Elemente einzusetzen.

Bei geräumigen Zimmern empfiehlt es sich, eine große Badewanne mit weicher und runder Form zu wählen, während, falls Sie sich doch für eine Dusche entscheiden, die beste Lösung eine minimalistische und Walk-in Dusche ist, die sich, da sie keine Türen hat, nahtlos in das Zimmer einfügt, statt den Raum zu teilen.

Walk-in Duschen kann man auch mit speziellen Pflanzen dekorieren, die das Gefühl der Kontinuität mit dem Rest des Raumes unterstreichen.

bagno-spa-vasca-ampia

bagno-spa-walk-in

4. Entspannt mit ätherischen Ölen

Eine der besten Eigenschaften von Spas ist der Duft, der einen nach dem Betreten umgibt.

Um den gleichen Effekt zu Hause zu erzielen, muss man daher die richtigen Aromen und ätherischen Öle wählen, die Ihrem Geschmack entsprechen und nicht zu stark sind, da diese sonst rasch ermüdend wirken.

Als Tipp falls Sie unentschlossen sind, was Sie kaufen sollen: Rosenduft und Lavendel haben den Vorteil, dass sie beruhigend und entspannend wirken, davon abgesehen, dass sie sich auch gut für Anti-Aging-Behandlungen eignen, während Aromen wie Orange und Bergamotte ideal sind, um den Geist zu wecken und Ihren Körper zu beleben.

5. Weiche Lichter

Die Beleuchtung ist der letzte Schritt, um den Wellness-Effekt zu vervollständigen: Das Licht sollte nicht zu stark oder direkt sein, entscheiden Sie sich für Lampen, bei denen man die Helligkeit regulieren kann, um immer einen sanften Effekt zu erzielen.

Alternativ dazu können Sie auch normale oder Duftkerzen verwenden, die dem Ganzen noch diesen gewissen Hauch von Intimität verleihen und somit eine einzigartige Atmosphäre schaffen!

bagno-spa-luci-soffuse

 

Mastella srl | C.F. ‍01767460262 P.IVA ‍01767460262 | Cap.Soc. € 1.695.000,00 i.v. | Privacy e Cookie Policy