Sieben Ratschläge für die Einrichtung eines kleinen Badezimmers

Die Einrichtung eines kleinen Badezimmers ist nicht einfach: Einige Bestandteile dürfen nicht fehlen und es müssen bestimmte Abstände eingehalten und Bedürfnisse in Betracht gezogen werden, um die Ästhetik mit der Zweckmäßigkeit zu verbinden.
Die Herausforderung besteht vor allem bei nur wenig verfügbarem Raum darin, Platz zu gewinnen und die Atmosphäre anhand einer persönlichen Note angenehm zu gestalten.

Infolge unsere 7 Ratschläge für die Einrichtung eines kleinen Badezimmers:

1 – Wand-Sanitäranlagen auswählen

Wasserklosett, Bidet, Waschbecken, Badewanne oder Dusche: Es sind nicht viele Bestandteile für ein zweckmäßiges Badezimmer erforderlich.
In einem kleinen Badezimmer sollten große, den Raum optisch ausfüllende Möbel vermieden werden. Die Wand-Sanitäranlagen und -Waschbecken gewährleisten hingegen einen optischen Raumgewinn: je sichtbarer die Fußbodenoberfläche ist, desto größer wirkt der Raum.

2 – Helle Farbe verwenden  

Bei der Einrichtung eines kleinen Badezimmers muss der Farbauswahl Beachtung geschenkt werden: Dunkle Farben beschweren die Atmosphäre, während helle oder kalte Farben tendenziell den Betrachter entspannen und den Raum optisch größer wirken lassen.

composizione Lume

3 – Eine Duschkabine aus Kristallglas auswählen

Bei der Einrichtung eines kleinen Badezimmers ist die Entscheidung zugunsten einer Duschkabine aus Kristallglas praktisch obligatorisch: die Transparenz hilft, visuelle Barrieren zu vermeiden, die den ohnehin beschränkten Raum noch kleiner erscheinen lassen würden.
Ist das Bad eng und lang, kann zur Reduzierung des Platzbedarfs auch die Installation einer begehbaren Dusche in Betracht gezogen werden.

4 – Eine angemessene Beleuchtung ist wesentlich

Nicht selten sind kleine Badezimmer in fensterlosen Ecken der Wohnung eingerichtet. In diesen Fällen muss die Beleuchtung eingehend studiert werden, um das Fehlen des natürlichen Lichtes auszugleichen.
LED-Leuchten des Spiegels können ebenso wie über der Dusche oder der Badewanne installierte Spotlights eine hervorragende Lösung darstellen.

5 – Konsolen und Nischen nutzen

In einem kleinen Badezimmer gilt die Regel „less is more“ (weniger ist mehr). Regale, große Konsolen oder sperrige Möbel sollten vermieden werden, während sich die Nutzung von Mauernischen oder von Leerräumen zur Einrichtung kleiner Ablageflächen nützlich erweisen kann.
Glaskonsolen tragen außerdem dazu bei, ohne eine Beschwerung der Atmosphäre Ablageflächen zu schaffen.

arredo-bagno-piccolo-vani

 

6 – Nicht auf die Badewanne verzichten

Ein kleines Badezimmer zu haben, bedeutet nicht zwangsläufig, auf den Genuss eines warmen Bades in einer behaglichen Badewanne verzichten zu müssen.
Man findet heutzutage problemlos Badewannenmodelle mit einem präzisen Design und kleinen Abmessungen. Noch eine Idee? Installieren Sie die Badewanne an der kurzen Zimmerseite, möglichst vor dem Fenster.

bagno piccolo

7 – Schiebetüren bevorzugen

Das Öffnen der Tür kann in einem kleinen Badezimmer wertvollen Platz einnehmen und außerdem die Bewegungsmöglichkeiten innerhalb des Raums weiterhin einschränken. Schiebetüren stellen in diesem Sinne eine strategische Lösung dar, da sie Platzersparnisse ermöglichen und optische Unterbrechungen des Raums verhindern.

Mastella srl | C.F. ‍01767460262 P.IVA ‍01767460262 | Cap.Soc. € 1.695.000,00 i.v. | Privacy e Cookie Policy